FX-22 R7008SBx2 2,4GHz FASStest

Artikelnummer: R-F8087

Menge:

Stück

z.Zt. nicht lieferbar  Lieferzeit: z.Zt. nicht lieferbar

inkl. 19% MwSt. zzgl. MwSt.
619,00 € 520,17
zzgl. Versandkosten

Robbe Futuba F8087 FX-22-R7008SBx2 2,4 GHz FASStest

Aktions-Set mit 2x R7008SB Empfänger des vollständig ausgebauten 14-Kanal Pultsender mit integrierter FASSTest Telemetriefunktion.
Die robbe Futaba FX-22 bietet durch die FASSTest-Technologie überragende Übertragungssicherheit und ein äußerst präzises, direktes Steuergefühl. Kombiniert mit einem umfangreichen Funktionsumfang und der hochwertigen Futaba-Qualität macht dies die FX-22 zum perfekten Pult-Sender für alle anspruchsvollen Piloten.
Neues Software Update V 4.0 verfügbar
(Details siehe unten)

Highlights
- FASSTest® 2.4GHz Technologie
- Überlegene Störsicherheit durch Kombination von DSSS und FHSS Modulation
- Zukunftssicher (entspricht schon jetzt der neuen EU-Norm)
- Integriertes 32-Kanal Telemetrie System
- Bis zu 1000m Telemetrie-Reichweite
- Telemetrie-Echtzeitanzeige in großem Display
- Sprachausgabe (über optionalen Kopfhörer mit 3,5mm Klinkenstecker)
- Melodie- und Tonausgabe (über internen Beeper oder Kopfhörer)
- Vibrationsalarm
- Aufzeichnung von Steuersignalen und Telemetriedaten in Vorbereitung
- 74 x 38,5 mm großes, hintergrundbeleuchtetes Display (128 x 64 dot)
- S-BUS Technologie für volldigitale Einbindung von S.BUS-Servos, S.BUS-Reglern und S.BUS-Sensoren
- Vollausgebauter 14-Kanal-Sender mit 20 (22) frei programmierbaren Bedienelementen
- Präzise Steuerknüppel mit Open-Stick-Mechanik und 12 bit Auflösung, spielfrei, 2-fach kugelgelagert
- Übertragung umschaltbar: FASSTest, FASST und S-FHSS für Kompatibilität mit allen Futaba Systemen

Produktfeatures:
Übersichtliches Bedienfeld und großes Display
Zentrale Eingabeeinheit mit beleuchtetem Display und Cap-Touch Tasten. Die Navigation durch die Menüstruktur ist einfach, weil klar gegliedert. Das große, hochauflösende 128 x 64 Dot-Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung sorgt für gute Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen.
Durch Direkt-Tasten schnelle Umschaltung zwischen Home-Menü / Telemetrie- Monitor / Servo-Monitor.
Die Sprache der Menüführung ist umschaltbar, von Deutsch auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Holländisch und Tschechisch.
Bedienelemente:
Schalter, Regler und Trimmgeber sind griffgünstig angeordnet. Die Schalter sind geschraubt und mit Steckern versehen und können somit leicht an anderer TSelle im Sender positioniert oder gegen einen anderen Typ ausgetauscht werden.
Zudem sind die Schalter und Regler, über die Menüeinstellung und für jeden Modellspeicher getrennt, frei konfigurierbar.
Griffgünstige Schalterposition
Serienmäßig besitzt der Sender 6 Mischerschalter, welche um 2 weiter Schalter sowie 2 Stickschalter erweitert werden können. Montage in kurzen oder weitem Abstand zum Steuerknüppel möglich.
Steuerknüppel und Rotary Trimmung
Präzisions- Kreuzsteuerknüppel, mit zweifacher Kugellagerung und Rotary Trimmung.
Tradionelle Bedienung, digitale Speicherung.
Zentrale Linearschieber
Gut zugänglich in der Sendermitte sind die Linearschieber angebracht. Ideal zur Steuerung von Lande- oder Wölbklappen oder anderen „linear" zu bedienenden Funktionen.
Steuergeber:
Als Steuergeber stehen alle Bedienelemente zur Verfügung. Jeder Geber kann für jede Funktion eingesetzt werden. Die Reihenfolge der Steuergeber als auch die der Servoausgänge sind frei wählbar. Die Schalteranordnung ist individuell anpassbar, sowohl die Position als auch der Schaltertyp sind in der Softwarekonfiguration frei wählbar.
Linare Drehgeber:
Zur Bedienung von Sonderfunktion oder zur Änderung von Mischraten besitzt der Sender 2 analoge, lineare Drehgeber.
Trainer-Anschluss:
Seitlich am Sender unter einer Schutzklappe befindet sich der 6-Pol Mikroanschluss für den Trainer (Lehrer-Schüler) - Betrieb. Der FX-22 Sender kann sowohl als Lehrer - als auch als Schülersender eingesetzt werden.
Drahtlose Lehrer/Schüler-Funktion mit S.BUS-Empfängern.
Diese Funktion erlaubt es einen beliebigen robbe-Futaba S.BUS-Empfänger als „Drahtloses L/S-System" einzusetzen, dabei ist es gleich ob es ein S-FHSS, FASST oder FASSTest-Empfänger ist. Der zu verwendende S.BUS-Empfänger muss natürlich die gleiche Modulationsart wie der Schülersender besitzen und wird an diesen gelinkt. Anschluss und Stromversorgung erfolgen über das Trainer- Anschlusskabel-S.BUS (No. F1263) von der Trainerbuchse aus.
Alle anderen Einstellungen werden wie bisher im Trainer Menü im Lehrersender vorgenommen. Mit dieser einfachen Methode ist nun sehr leicht ein Modulationsart- Übergreifenden und drahtloser Trainerbetrieb möglich. Zudem erhöht sich die Kanalzahl, je nach Modulationsart auf bis zu 16 Kanäle.
Sicherheitsfunktion: Wird der Schülersender ausgeschaltet, so schaltet die Software automatisch auf das Steuersignal des Lehrersenders um.
Für den Lehrer-Schüler-Betrieb stellt die Sendersoftware verschiedene Varianten zur Verfügung:
Normal-Modus: In diesem Modus wird zwischen dem Lehrer- und Schülersender umgeschaltet, der Schülersender muss so programmiert sein, dass damit das Modell vollständig gesteuert werden kann. Umschaltung aller Funktione gleichzeitig.
Einzelfunktions-Modus: In diesem Modus werden die Steuergeber des Schülersenders auf die Misch-Funktionen des Lehrersenders „geschaltet", der Schülersender benötigt also keinerlei Mischer und benutzt die vom Lehrer. Zudem können die Schüler-Steuerfunktionen einzeln Zu- und Abgeschaltet werden um den Schüler stufenweise die Modellsteuerung erlernen zu lassen.
Mix-Modus: Funktioniert ähnlich wie der Einzelfunktionsmodus, auch sind die Funktionen einzeln Zu- und Abschaltbar. Allerdings haben Lehrer und Schüler gleichzeit Zugriff auf die Modellsteuerung. Der Lehrer kann also jederzeit feinfühlig, korrigierend eingreifen und muss nicht erst einen Schalter umlegen.
S.BUS-Schnittstelle:
Zum Programmieren von Servo- Parametern, S.BUS-Kanalnummer und zur Anmeldung von Sensoren
Die neuen Futaba Sender besitzen eine S.BUS-Schnittstelle an welcher S.BUS Geräte adressiert und auch S.BUS-Servos/Geräte programmiert werden können.
Die Sender-Software erlaubt sogar das Programmieren von „normalen Servos „ als Einziehfahrwerservos mit Stromlosschaltung, nach 15 Sekunden, in der Endposition.
Siehe auch nachstehende Beschreibung des S.BUS-Menüs, welche Programmierung an den S-BUS Servos/Geräten vorgenommen werden kann.
Anmeldung der Sensoren:
Die Telemetriesensoren sind in der Sendersoftware bereits vorkonfiguriert. Durch das Anmelden am Sender wird Ihnen, für jeden Modellspeicher separat, eine entsprechende Slotnummer und Anzahl der 32 Telemetrieslots zugewiesen. Sobald der Sensor dann am Empfänger angeschlossen ist, werden die Telemtriedaten - ohne weiteren Einstellungsaufwand - automatisch und in der entsprechenden Maßeinheit angezeigt.
Kopfhörer-Anschluss:
Die Ausgabe der Telemtriedaten erfolgt üblicherweise über das Display des Senders, kann aber auch über Kopfhörer oder Lautsprecher, in deutscher oder englischer Sprache ausgegeben werden.
Wahlweise können die Alarmsignale auch über den Vibrationsalarm oder als Ton über einen Beeper angezeigt werden. Der Varioton ist ebenfalls umschaltbar als Sprach- oder Tonausgabe.
Aktivlautsprecher:
Alternativ zum Kopfhörer kann an den Klinkenanschluss auch ein Aktivlautsprecher angeschlossen werden, um telemtrie und Warnsignale auch bei lauten Modellgeräuschen zu hören.
SD-Karten Terminal:
Im seitlichen Anschlussfach des Senders befindet sich die Aufnahme für eine SD-Karte zur Speichererweiterung von 32 MB...2GB und SDHC (3916 Modelle). Ein Update der Sendersoftware erfolgt ebenfalls über die SD-Karte, wodurch das Gerät leicht auf aktuellem Software-Stand zu halten ist.
Zusätzlich können auf dieser Karte auch die Steuersignale aller Steuerkanäle und Telemtriedaten geloggt werden.
Telemetriedaten aufzeichnen:
Neben der optischen und akustischen Ausgabe der Telemetriedaten können diese auch auf einer SD-Karte aufgezeichnet werden. Über einen Dateimanager sind die Daten leicht in eine CSV Datei konvertierbar und mittels Tabellenkalkulationsprogramm anzeigbar.
Somit kann sich jeder Anwender nach eigenem Ermessen die Daten mittels dem Progamm auswerten und auch Kurven anzeigen lassen. Aufgezeichnet werden alle Sensordaten, sowie alle Steuerbewegungen der 14 Steuergeber, so dass man leicht Steueraktion und Messergebnis zuordnen kann.
Logview Telemetriedatenanzeige:
Für Sommer 2014 ist eIne kostenlose, komfortable Anzeigesoftware auf Basis der Logview-Software in Vorbereitung. Neben der Anzeige verschiedenster Ladegerätedaten ist diese auch in der Lage die in CSV- Dateien konvertierten Telemetrieaufzeichnungen der Futaba Anlagen anzuzeigen.
Dabei können alle Messdaten zu- oder weggeklickt werden um eine gute Übersicht der Messdaten zu erhalten.
Logview GPS- Koordinatenanzeige:
Mit der Logview-Software wird es auch möglich sein die aufgezeichneten GPS-Koordinaten in 3D-anzuzeigen und den Flug räumlich anzuzeigen.
Eine Einbindung und Anzeige in Google Earth™ ist ebenfalls vorgesehen.

Verwendung als Hand- oder Pultsender:
Um die FX22 als Pultsender einzusetzen, stehen verschiedene Alternativen zur Verfügung:
Umhängevorrichtung No. 8384
Umhängevorrichtung mit Handauflage No. 8381
Senderpult Acryl No. 8547
Hochwertiges CFK-Senderpult, No. 8134

Home Display:
Mittels einer Balkengrafik werden die aktuellenTrimmwerte übersichtlich angezeigt. Auch die beiden frei programmierbaren Stoppuhren ST1 und ST2 sind hier untergebracht. Neben der digitalen Senderbetriebsspannung wird der Modellname und die Modellnutzungszeit, sowie die Gesamtsystemzeit angezeigt. Darüber hinaus zeigt das Display Nutzername, Modellname, die HF-Abstrahlung, Speicherkarte sowie Modelltyp.
Große Stoppuhr:
Das Home Display ist umschaltbar und kann alternativ die beiden Stoppuhren deutlich größer anzeigen.
Benutzermenü:
Für schnellen Zugriff auf häufig genutzte Funktion besitzt die FX-22 ein Benutzermenü, wo jeder Anwender nach eigenem Ermessen die wichtigen Funktionen für einen schnellen Zugriff hinterlegen kann. Auch für die Modellspeicher- Auswahl ist eine spezielle Schnellauswahl vorhanden.
Telemetrie Monitor:
Über die Direkt-Tasten kann das Home - Display schnell und direkt zwischen den Anzeigen Home / Telemetrie-Monitor / Servo-Monitor umgeschaltet werden. So hat man schnell, auch während des Betriebs, einen guten Gesamtüberblick.
Der Telemetrie-Monitor ist umstellbar auf die Anzeige von 1 bis 4 Telemtriedaten per Display. Je nach Anzahl der Sensoren sind mehrer Anzeige-Display's nacheinander abrufbar.
Modulationseinstellung:
Der Sender besitzt verschiedene Modulationsarten:
FASST mit 14 Kanälen ohne Telemetriefunktion
FASSTest mit 14 Kanälen und zusätzlicher 32 Kanal Telemetriefunktion.
S-FHSS mit 8 Kanälen ohne Telemtriefunktion

Sensor anmelden:
Die Telemetriesensoren sind in der Sendersoftware bereits vorkonfiguriert. Durch das Anmelden am Sender wird Ihnen, für jeden Modellspeicher separat, eine entsprechende Slotnummer und Anzahl der 32 Telemetrieslots zugewiesen. Sobald der Sensor dann am Empfänger angeschlossen ist, werden die Telemtriedaten - ohne weiteren Einstellungsaufwand - automatisch und in der entsprechenden Maßeinheit angezeigt.
Sprachausgabe der Telemetriedaten:
Die Ausgabe der Telemetriedaten erfolgt üblicherweise über das Display des Senders. Die T14SG besitzt aber auch eine Sprachausgabe, über einen optionalen Kopfhörer oder Lautsprecher, in deutscher oder englischer Sprache. Wahlweise können Alarmsignale auch über einen Vibrationsalarm oder als Ton über einen Beeper ausgegeben werden. Der Varioton ist ebenfalls umschaltbar als Sprach- oder Tonausgabe.
Ab der Softwareversion V4, können die Zeiten der Stoppuhren ST1+2 ebenfalls per Sprache ausgegeben werden.
S.BUS-Servo Menü:
Die neuen Futaba Sender besitzen eine S.BUS-Schnittstelle an welcher S.BUS Geräte adressiert und auch S.BUS-Servos/Geräte programmiert werden können. Die Sender- Software erlaubt sogar das Programmieren von „normalen Servos „ als Einziehfahrwerservos mit Stromlosschaltung, nach 15 Sekunden, in der Endposition. Eine weitere innovative Funktion ist das Einstellen einer Stromüberlastsicherung (O.L.P), welche Servos vor einer mechanischen Überlastung schützt. Wird der maximal zulässige Strom für 5 Sekunden erreicht, so schützt sich das Servo selbst und schaltet ab. Ist die Übelastung dann aufgehoben, kann man mittels Steuerknüppel das Servo wieder aktivieren
Mit der neuesten Software V4 ist sogar eine stufenlose Einstellung (0...100%) des Überlastwertes sowie die Überlast-Dauer (1...30 Sek.) einstellbar. Auch die Kanalzuordnung des PWM Adpaters SBD-1 ist nun am Sender T14SG möglich.
Weiterhin können folgende Parameter von S.BUS Servos programmiert werden.:
-S.BUS-Kanalzuweisung
-Servoumpolung
-Weicher Anlauf, An-Aus
- Modewahl bei Signalausfall Hold oder Frei
-Weicher Servolauf, An-Aus
- Servoposition (Servotester)
-Servomittenverstellung +/- 300 µs (ca. 30 Grad)
-Servogeschwindigkeit, 0,39...9 Sekunden pro 45 Grad
- Totbereich-Einstellung
-Servowegeinstellung links und rechts getrennt, ca. 50...150% (Gesamtweg = 180°!)
-Startkraft
-Dämpfung
- Haltekraft
-ID-Speicherung
Das Programmieren der Servos ist auch im eingebauten und verkabelten Zustand möglich, indem man das Servo über die individuelle ID aufruft und anspricht. Selbstverständlich können alle S.BUS- Servos an herkömmliche Empfänger mit PWM-Modulation angeschlossen werden.
S.BUS-Anschluss:
Der Empfänger R7008 besitzt 8 PWM-Ausgänge für normale Servos. Die Ausgänge sind umschaltbar, so dass wahlweise die Kanäle 1...8 oder 9...16 zur Verfügung stehen. Für 16-PWM-Kanäle sind 2 Empfänger parallel zu betreiben.
Der Kanal 8 ist umschaltbar auf S.BUS-Betrieb, so dass an diesem Ausgang bis zu 14 (18) S.BUS-Servos oder - Geräte angeschlossen werden können.
Über den S.BUS2-Anschluss können S.BUS2-Geräte oder Sensoren angeschlossen und bis zu 32 Telemetriesensor-Daten übertragen werden.
Der im Empfänger integrierte Sender funkt die am S.BUS2-Anschluss anliegenden Telemetrie-Daten zum Sender, wo diese im Display angezeigt oder akustisch ausgegeben werden. Alternativ können die Daten auch parallel dazu and eine separate Telemetrie-Box gesendet werden (Co-Pilot-Betrieb).
Beim Anschluss des Empfängers werden automatisch die Daten wie, Empfängerakkuspannung, externe Spannung (bis 70V-DC) sowie die Antennensignalstärke, also die wichtigsten Telemetrie-Daten, zu Boden gefunkt.
Technische Daten
Frequenzband: 2, 4...2,4835 GHz
Abmessungen: 205 x 220 x 55 mm
Sendeleistung: 100 mW
Übertragungssystem: FASSTest® 14 Kanäle
FASSTest® 12 Kanäle
FASST Multi 12+2 Kanäle
FASST 7 Kanal
S-FHSS 8 Kanal
Gewicht ca.: 890 g
Stromaufnahme: ca. 220 mA
Funktionen: 14/32
Stromversorgung: LiPo 2S 3400mAh / 7,4 Volt
Weitere technische Daten: Kompatibel mit allen S-FHSS, FASST / RASST und FASSTest® Flug-Empfängern.
Lieferumfang:
1 Sender FX-22 FASSTest®
2 Empfänger R7008SB FASSTest®
1 Senderakku 2S LiPo 3400 mAh
1 12 V Lithium-Akku Ladegerät (2A)
1 230 Volt SPS Netzteil zum Laden am Netz
1 Schalterkabel
1 Schraubendreher

Produktdetails
Das vielfach bewährte, robuste Sendergehäuse der FX-Senderreihe bietet optimale Ergonomie durch griffgünstig angeordnete Bedienelemente. Ein großes, zentral angeordnetes, hochauflösendes 128 x 64 Dot-Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung sorgt für gute Lesbarkeit bei allen Lichtverhältnissen. Die grafisch geführte Benutzeroberfläche, mit der bekannt einfachen Futaba-Menüstruktur sorgt für eine leichte Bedienung, die Menüführung kann in 9 Sprachen gewählt werden. Das intuitiv zu bedienende Cap-Touch-System erlaubt eine schnelle und einfache Navigation in der Menüstruktur und eine schnelle Einstellung aller Parameter. Erleben Sie das präzise und feinfühlige Steuergefühl durch Präzisions- Kreuzsteuerknüppel mit Digitaler Trimmung und Trimmwertspeicher. Zentral angeordnete Linearschieber und Drehregler mit freier Funktionszuordnung ermöglichen eine griffgünstige Bedienung von Zusatzfunktionen.
Übertragung
14 Kanäle
Die FASSTest® Technologie (Futaba Advanced Spread Spectrum Technologie)
Spezielle Hybrid-Technologie vereint die Vorteile von DSSS und FHSS Modulation. Eine extreme Kanalspreizung (Spreizfaktor 11) durch DSSS Spreading kombiniert mit einem optimierten FHSS Frequenzhopping ergeben eine überragende Störsicherheit und ultraschnelle Reaktionszeiten für ein präzises, direktes Steuergefühl.
100 mW Sendeleistung
Real-Time-Response - Echtzeitsteuerung
Die Ansprechzeit (vom Betätigen des Steuerknüppels bis zur Servoreaktion) des FASSTest® / FASST- Systems ist deutlich schneller als andere 2,4 GHz Systeme.
Sehr hohe Reichweite >3000m
Ultraschnelle, direkte, durchgängig digitale Modulation für kürzeste Reaktionszeiten
Umschaltbarer FASSTest® High-Speed Modus für ultraschnelle Ansteuerung von Digitalservos mit 6,3 ms (12-Kanal, reduzierte Telemetriefunktionen)
Easy Link - äußerst einfaches, schnelles Bindingverfahren zwischen Sender und Empfänger
Extrem schnelles und sicheres automatisches Re-Binding auch unter schwierigen Bedingungen
Intelligentes Servo-Timing zur gleichmäßigen Servoansteuerung und Verhinderung von Servolaufzeitunterschieden
Dual Antenna Diversity - blitzschnelles Umschalten zwischen zwei Empfangsantennen für optimale Empfangssignalqualität (je nach Empfänger)
Pre-Vision - FASST / FASSTest® Empfänger scannen das Eingangssignal permanent und wenden eine intelligente Futaba-Fehlerkorrektur an.
Kein Reaktionsgeschwindigkeitsverlust auch bei stark belegtem Frequenzband
Integrierte Reichweitentestfunktion zur Überprüfung der Reichweite vor dem Start
Modulationsart umschaltbar auf FASST oder FHSS für Abwärtskompatibilität mit bestehenden Futaba Komponenten

Hinweis: Zukunftssicher nach EU-Norm EN 300 328 V1.8.1.
Die aktuellen Futaba Telemetrie Übertragungssysteme FASSTest und T-FHSS entsprechen bereits jetzt der neuen EU-Norm EN 300 328 V1.8.1. Eine Anpassung dieser fortschrittlichen Übertragungssysteme zur Erfüllung der neuen EU-Norm ist nicht notwendig. FASSTest und T-FHSS sind zu 100% zukunftssicher.
Die Übertragungssysteme FASST und FHSS werden in Sendern, die ab dem 1.1.2015 verkauft werden, softwaremäßig an die neue EU-Norm angepasst. Bei dieser Anpassung ist die Kompatibilität mit allen bestehenden FASST und FHSS Komponenten gegeben. Alle Sender, die vor dem 1.1.2015 gekauft werden, dürfen ohnehin weiterverwendet werden. Also besteht auch bei FASST und FHSS für den Anwender Sicherheit durch Kompatibilität aller Komponenten.
Telemetrie:
Synchronisierte, bidirektionale Kommunikation zwischen Sender und Empfänger mit hoher Telemetrie Datenrate (bis zu 9 mal pro Sekunde)
32 Telemetrie Kanäle
Bis zu 1000m Telemetrie-Reichweite
Echtzeitanzeige der Telemetriedaten auf integriertem Display
Sprachausgabe über optionalen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinkenstecker
Sprachausgabesteuerung über frei zuordenbare Schalter
Melodie- und Tonausgabe (wahlweise über internen Beeper oder optionalen Kopfhörer)
Vibrationsalarm
Datenaufzeichnung von Steuersignalen (Knüppelbewegungen) und Telemetriedaten auf SD-Karte in Vorbereitung
PC-Auswertungssoftware für aufgezeichnete Telemetrie- und GPS- Daten sowie Steuersignalen in Vorbereitung
Empfängersignalstärke-Anzeige zur Überwachung der Reichweite
Entfernungswarnsystem (mit optionalem GPS- Sensor) für sichere Flüge an der Sichtgrenze
Empfänger- Unterspannungswarnsystem zur Überwachung des Empfängerakkus
Frei konfigurierbare Ausgabe der Telemetriedaten über Display, Ton, Sprache und Vibration

Ergonomie
Präzisionssteuerknüppel mit 12-bit (4096 Schritte) Auflösung für präzise und feinfühligste Steuerung
Die "Open- Stick" - Mechanik der Steuerknüppel ist kugelgelagert und nahezu spielfrei
74 x 38,5 mm großes Hintergrundbeleuchtetes Display (128 x 64 dot) mit hohem Kontrast für beste Ablesbarkeit auch bei starkem Sonnenlicht
Grafische Bedienoberfläche und intuitives Cap-Touch-Steuerrad (mit Tastensperre) zur einfachen Bedienung aller Funktionen
9 Sprachen zur Auswahl : Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch, Russisch, Japanisch oder Holländisch
Einheitliche, intuitive Futaba- Bedienungsführung für einfachen Umstieg
Bedienelemente frei zuordenbar
Kanalbelegung frei zuordenbar
Vollständig ausgebaut mit 18 Bedienelementen: 6 Schalter, 2 Drehgeber, 2 Linearschieber, plus 2 optionale Stick-Switch und Schalter
2 Linearschieber ermöglichen eine praktische Bedienung von Zusatzfunktionen
Für alle Steuergeber (auch Schalter etc.) frei wählbare Trimmerauswahl
Hardware-Umpolung für alle Geber und Schalter zur freien Festlegung der Schaltrichtung
Modellspeicher Direktwahl im Startdisplay für schnelle Modellauswahl
Frei konfigurierbares Benutzermenü
Schnelle Umschaltung zwischen Telemetrie und Home- Timeranzeige
Konfigurierbares Telemetrie-Monitormenü (1-4)
Mode 1-4 umschaltbar

Lehrer-/Schülerfunktion:
wahlweise mit optionalem Kabel oder Funkmodul
mit Einzelfunktionsumschaltung (Lehrer kann einzelne Funktionen dem Schüler freigeben) und Mix-Betrieb (Lehrer kann alle Funktionen übersteuern)
Frei konfigurierbare Schüler-Lehrer Kanalzuordnung

S.BUS-Technologie:
Digitale BUS-Technologie für den Modellsport
Zukunftsweisender serieller Steuerbus
Volldigitale Einbindung von S-BUS Komponenten wie S.BUS Servos, S.BUS-Reglern und S.BUS- Sensoren
S.BUS1 und S.BUS2 (bidirektional) kompatibel
Erlaubt ideale Platzierung aller Komponenten mit effizienter Verkabelung
Zukunftssichere digitale Technologie für alle künftigen Futaba-Komponenten
S-BUS- Komponenten können direkt über den Sender programmiert und angemeldet werden
Serielles digitales Signal ideal für Flybarless-Systeme, Kreisel und Akkuweichen

Funktionen - Allgemein:
30 Modellspeicher integriert, unendlich erweiterbar mit SD-Karte (bis 8 GB, SD und SD-HC), 3862 Modelle per optionaler SD-Karte.
Modellspeicher der T8FG, T14SG oder FX-20 Sender auf SD-Karte können direkt eingelesen werden
Grafischer Servomonitor zur übersichtlichen Anzeige aller Servowege mit Servotestfunktion
Breiter Empfängerspannungsbereich von 3,6V bis 8,4V für flexible Auswahl des Empfängerakkus
Zukunftssicher durch Softwareupdatefähigkeit per SD Karte.
Praxiserprobte Mischermenüs zur Programmierung aller Servos und Mischfunktionen je nach Modelltyp, z.B. Flächenmischer
Modelltyp abhängige Spezialmischprogramme für:
- Motormodelle (2-6 Klappen)
- Seglermodelle (2-8 Klappen)
- Hubschrauber (6 Taumelscheibentypen) (Mehr Informationen siehe „Funktionen im Detail")
5 Flugzustände (Heli und Glidermenü) für jeden Modellspeicher frei programmierbar zur optimalen Einstellung jedes Flugzustandes - Flugzustandsumschaltung mit Prioriätsvergabe und Umschaltverzögerung für weiche Übergänge
Programme für alle Leitwerkstypen: Normal, V-Leitwerk, Delta, Nurflügler, getrennte Höhenruder (Ailvator)
Servowegeinstellung mit Limit-Funktion für alle Propkanäle
Servoumpolung und Mittenverstellung für Kanäle 1-12
Trimmgeber wahlweise flugzustandsabhängig
Trimmwertanzeige in Stepp oder %, mit Null-Setzung durch Trimmspeicher
Failsafeeinstellung und Battery-Failsafe- Einstellung
2 Betriebsstundenzähler, davon einer modellspeicherbezogen
2 freie einstellbare Stoppuhren, mit Memory Funktion
Umschaltbare Groß- Anzeige der Stoppuhren
Funktionstastensperre verhindert ungewollte Eingaben
Neu! Servogeschwindigkeitseinstelllung für alle Propkanäle.

Funktionen im Detail
Funktionen Motormodell
Umfangreiche Mischermenüs für Modelle mit bis zu 6 Flächenservos. Neben der Wahl des Flächentyps kann auch zwischen den Leitwerksvarianten, Normal, getrenntes Höhenruder mit Querfunktion (Ailvator) sowie V-Leitwerk gewählt werden. Auch Delta-Modelle oder motorisierte Nurflügelmodelle von 2...6 Flächenservos stehen zur Auswahl. Diese Mischmenüs sind nach Aufruf bereits, dem Modell entsprechend, vorprogrammiert und beinhalten alle erforderlichen Mischfunktionen.
5 frei zuzuordnende und schaltbare Dual-Rate / Expo Einstellungen.
5 freie Programmmischer Linear oder 5 Punktkurve pro Modellspeicher, wahlweise mit / ohne Trimmung und Offsetzumischung.
5- Punkt Gaskurve
Geschwindigkeitseinstellung für Gasservo
Querruder Differenzierung
Mischer Spoiler (Flaperon)
Mischer Höhe-Spoiler (Flaperon)
Mischer Seite-Quer
Mischer Seite-Höhe
Mischer Snap Roll
Gemischverstellung
Kreiseleinstellung
Mischer Motor, zum 2- stufigen Schalten von Motoren, mit individueller Geschwindigkeitseinstellung für Stufe 1 /2 sowie Hin und zurück.

Funktionen Segler :
Auch für Segelflugmodelle stehen umfangreiche Mischermenüs für Modellen mit bis zu 8 Flächenservos zur Verfügung. Wahlweise mit oder ohne Motorisierung. Neben der Wahl des Flächentyps kann auch zwischen den Leitwerksvarianten, Normal, getrenntes Höhenruder mit Querfunktion (Ailvator) sowie V-Leitwerk gewählt werden. Auch Nurflügelmodelle von 2...8 Flächenservos stehen zur Auswahl. Diese Mischmenüs sind bereits vorprogrammiert und beinhalten alle erforderlichen Mischfunktionen.

5 Flugzustände pro Modellspeicher, mit Prioritätsvergabe und einstellbarer Umschaltverzögerung. Mit Logic-Schaltfunktion.
5 freie Programmmischer Linear oder 5 Punktkurve pro Modellspeicher, wahlweise mit / ohne Trimmung und Offsetzumischung.
Querruder Differenzierung
Wegeinstellung Wölbklappen
Mischer Quer-Wölb
Mischer Quer-Seite
Mischer Spoiler-Wölb
Mischer Höhe-Spoiler
Mischer Wölb-Höhe
Mischer Seite-Quer
Mischer Butterfly mit Offset und Verzögerungseinstellung
Mischer Butterfly - Höhe
Mischer Trimm-Mix für Quer, Seite und Höhe, mit Geschwindigkeitseinstellung und FZS- Umschaltverzögerung.
Kreiseleinstellung
Mischer Motor, zum 2-stufigen Schalten von Motoren, mit individueller Geschwindigkeitseinstellung für Stufe 1 /2 sowie Hin und zurück

Funktionen Hubschrauber:
Die Mischmenüs für Hubschrauber unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Taumelscheibenansteuerung. Alle klassischen Ansteuerungen wie H1, HE3 (90°), HR3 (120°), H-3 (140°), H4 und H4-X (45°) sind integriert. Ein besonderes Feature ist die verstellbare Gestängewegkompensation für die H3 und H4 Typen. Diese verhindert die sonst üblichen Wegeverschiebungen bei größeren oder asymmetrischen Ausschlägen, wodurch Servos auf Dauer Schaden nehmen können. Auch kann die Nickfunktion in der Geschwindigkeit angepasst werden um den Laufzeitunterschied bei der HR/N3 120° Anlenkung zu vermeiden.
5 freie Programmmischer Linear oder 5 Punktkurve pro Modellspeicher, wahlweise mit / ohne Trimmung und Offsetzumischung.
Taumelscheibenmischer
Mischer Taumelscheiben-Ring
5-Punkt-Pitchkurve Normal, Gasvorwahl 1,2,3, Autorotation. Mit Logic-Schaltfunktion.
5-Punkt-Gaskurve Normal, Gasvorwahl 1,2,3, Autorotation. Mit Logic-Schaltfunktion.
Autorotation
Taumelscheibenmischer (virtuelle Drehung)
Mischer Taumelscheibe - Gas (Linear / Center)
Mischer Heck - Gas (Linear / Center)
5-Punkt- Mischer Pitch-Heck, Normal, Gasvorwahl 1,2,3, Autorotation. Mit Logic- Schaltfunktion.
Gemischverstellung
Kreiselmischer (Heck) mit 3 Raten und Feintrimmeinstellung
Kreiselmischer (Taumelscheibe) mit 3 Raten und Feintrimmeinstellung
Drehzahlregler mit 3 Raten und Feintrimmeinstellung

Neues Update für FX-22 V4.0
Neue Funktionen

Lautstärke der Vario-Melodie über frei wählbaren Geber nun stufenlos einstellbar.
Einstellbare Vario-Melodiebereiche, getrennt für Steigen und Sinken
Einstellbarer Offsetbereich
Einstellbarer Totbereich
Verzögerung der Tonausgabe
Einstellbare Alarmdauer und Wiederholzeit
Einbindung der neue ROXXY Smart Regler mit Telemetriefunktion
S.BUS Kanalnummern Einstellung vom PWM-Adapter SBD-1 nun auch am Sender
Stufenlos einstellbare (Zeit und Wert) der Überlastfunktion (OLP) von S.BUS Servos am Sender
Neuer Modelltyp Multikopter mit diversen Mischfunktionen und Funktionen zur Gimbal und Kamerasteuerung.
Einstellbarer Steuergeberalarm für die Schwebeposition von Multikoptern
Sprachausgabe für Stoppuhr 1 und 2
Vibrationsalarm- Ausgabe für Stoppuhr 1 und 2
Direktausgabe der Schaltkanäle DG1+2 an Kanal 13+14 vom Empfänger R7008SB
Telemetriedaten Aufzeichnungs-Symbol im Home Display
Erweiterung des Telemetriemonitors von 4 auf 4 x 4 Sensoren
Den Download finden Sie im Bereicht für registrierte Benutzer

Änderungen:
Im Telemetrie Menü des Stromsensors wurde das Kapazitäts Limit auf 4000mAh voreingestellt. Im Telemetrie Menü des Drehzahlsensor der Einstellbereich der Getriebeuntersetzung auf 1-99 erweitert.
Sensordaten für „RX-BATT", „EXT-Volt" und Signalqualität werden direkt angezeigt, also nicht gespeichert Das bedeutet bei ausgeschaltetem Empfänger wird auch im Sender sofort der Wert 0,0 V dargestellt. Alle anderen Sensorda HE-220346;NL;\N;";";";\N;\N;\N;\N

Schon gesehen?

Fernsteuerung mc-26 HoTT 16-Kanal, GR-2

€ 485,00
incl. 19% MwSt

MX-16 Hott 8-Kanal

€ 249,99
incl. 19% MwSt

DS6-M1 EX mit Jetibox-Rex 6

€ 184,99
incl. 19% MwSt